Für den Mann

 

Der Mann muss in der heutigen Gesellschaft eine besonders vielschichtige Rolle ausfüllen – und das, obwohl man ihm auch noch dauernd die Multitasking-Fähigkeit abspricht. Frauenversteher, Versorger, Papa in allen Lebenslagen, Führungsperson, netter Kollege, guter Freund und perfekter Liebhaber in Personalunion. Das sind Anforderungen, die die Gewerkschaft – würde es sich um einen Job handeln – als völlig unzumutbar anprangern würde. Da Sie leider in diesem Falle niemand vertritt, müssen Sie selbst handeln.


Vielleicht beschäftigt auch Sie eine der folgenden Fragen?

  • Wie erlebe ich die Vielfältigkeit des Lebens und lebe ich ‚Sinn-erfüllt' und ‚Sinn-stiftend'?
  • Wie gehe ich mit mir selbst um, Stichwort ‚Achtsamkeit'?
  • Wie ist die Balance von körperlichen, geistigen und seelischen Aspekten meines Lebens?
  • Mit welchen Nicht-Ereignissen muss ich leben (Karriereposition, unerfüllter Kinderwunsch, fehlender Partner)?
  • Wer will ich sein?
  • Was gibt es in meiner Vergangenheit zu klären?
  • Sehne ich mich nach Auszeiten, Sabbaticals, Neuorientierung?
  • Die Kommunikation innerhalb meiner Beziehung ist missverständlich und energiezehrend?


Und die Lösung solcher Fragen scheint – scheinbar – alleine nicht möglich?

Hierbei kann Coaching eine hilfreiche Unterstützung sein, – in Begleitung – die relevanten Themen durch Reflexion und Perspektivwechsel selber klarer beurteilen zu können. Die Entscheidungsfindung: „Was sind die nächsten geeigneten Schritte für mich, wann und wie gedenke ich diese umzusetzen, worauf muss ich achtgeben und was habe ich möglicherweise bis dato übersehen?" wird durch das Coaching präzisiert und transparent herausgearbeitet.

  • Coaching ‚repariert' keine Menschen, sondern zeigt Alternativen im eigenen Denken und Handeln auf, um somit selbständig entscheiden zu können: „Will ich mich lieber gut oder weiterhin schlecht fühlen / behandeln / erleben".

 

Wenn Ihr soziales oder berufliches Gefüge aus der Balance zu geraten droht, oder gar schon geraten ist, und sich unliebsame Konsequenzen abzeichnen, ist es höchste Zeit etwas dagegen zu unternehmen!

 

Im Folgenden stelle ich Ihnen anhand einiger Fallbeispiele einen Auszug aus der Vielzahl der weiteren Themen vor, an denen ich u.a. mit meinen Klienten arbeite:

 

Führungskräfte Entwicklung

Der Kern meines Erfolgsmodells ist ein „systemischer Ansatz". Das heißt, ich schaue zunächst das Verhalten meiner Klienten in kritischen Führungssituationen an, erarbeite dann gemeinsam mit ihnen ihre Gefühle, Werte und Überzeugungen, die ihr Handeln und Entscheiden leiten und motivieren. Dabei berücksichtige ich das aktuelle private und familiäre Umfeld des Klienten ebenso wie seine Lebenserfahrungen. Ich betrachte also das gesamte „System", in dem sich der Klient befindet und handelt.

Dahinter steht, dass das individuelle Führungsverhalten nur zum kleinen Teil von der gerade aktuellen Situation im Unternehmen und den zugehörigen Randbedingungen bestimmt wird, viel mehr aber von den emotionalen Konditionierungen und Verhaltensmechanismen, die sich anhand „lebenslanger" Erfahrungen eingeprägt haben.
Damit steige ich wesentlich tiefer in die Thematik ein als dies herkömmliche Coachings und Trainings zum Führungsverhalten tun. Ich behandel nicht die Symptome, sondern dringe zu den Ursachen vor.

Es geht mir darum, Führungskräfte auf ihrem Weg hin zu wirksamerer Führung zu unterstützen und zu begleiten, ihnen die Einsichten und Fähigkeiten zu vermitteln, in ihrem Umfeld aktiv, zielorientiert, aber auch rücksichtsvoll, empathisch und ethisch vertretbar zu führen – im Interesse ihres Unternehmens, ihrer Mitarbeiter und ihrer selbst.

 

Innere Dialoge und Entscheidungsschwierigkeiten im Job

Nicht enden wollende innere Dialoge, das kommt Ihnen als Führungskraft bekannt vor? Entscheide ich das jetzt oder brauche ich weitere Analysen? Berufe ich noch ein Meeting mit den gleichen Experten ein oder besser mit anderen? Warte ich noch länger ab?

Ihre Informationen werden ab einem bestimmten Punkt nicht kompletter sondern nur komplexer. Das kann zu einer enormen Belastung werden, wenn man nicht weiß, wie man aus der inneren Wiederholungsschleife und der Unsicherheit aussteigen kann. Mit wem können Sie sich darüber austauschen, mit den Kollegen? Das ist möglicherweise "die Konkurrenz". Mit Ihrem Chef? Dem fehlt oft die nötige fachliche Coaching Expertise. Die Familie? Passt auch nicht immer.

Welch gute Idee, sich einen professionellen Zuhörer zu nehmen, einen Coach.

Ihr innerer "Kontrolletti" treibt Sie vor sich her, Sie beruhigen sich mit einer Definition, dass das halt zum Job dazu gehört, schwimmen aber weiter ohne Rettungsring im Wildwasser-Canyon und bekommen es nicht mal mit. -  Ihr Umfeld dafür umso mehr. Was glauben Sie, wo das langfristig hinführt? Wer immer wieder untergeht, Wasser schluckt und dadurch mehr und mehr Handlungs- und klare Entscheidungsmöglichkeiten verliert, wird irgendwann sprichwörtlich untergehen. Das Managen Ihres inneren Dialogs funktioniert nicht, wie wollen Sie da erst Ihr Projekt oder Ihre Abteilung und Ihre Aufgaben managen? Handeln Sie oder werden Sie gehandelt? Wenn Sie Pech haben, zerreißt Sie das innerlich irgendwann und Sie brennen auf die Dauer aus.

 

  • Lernen Sie sich zu vertrauen, Ihre Barrieren im Denken und Handeln aus dem Weg zu räumen und sicher Entscheidungen zu fällen. Mit der nötigen Mischung aus Ihrer fachlicher Kompetenz, der Analyse der Hard Facts und einem guten Bauchgefühl.






Konfliktmanagement Beziehung

 

Wie Sie sicherlich schon selbst erfahren haben, sprechen Mann und Frau in diversen Bereichen eine unterschiedliche Sprache. Klar ist, dass dies unweigerlich zu Missverständnissen und Konflikten führt. Sie fragen sich, „wovon spricht sie da eigentlich?" und merken gleichzeitig, dass sie Teilnehmerin einer völlig anderen Veranstaltung ist, als der Ihrigen. Was passiert in diesem Moment? Wie kann es sein, dass z.B. Lappalien jedes Mal zu einer großen Inszenierung ausarten, deren Konsequenzen möglicherweise noch Tage später zu spüren sind? Auf einmal überflutet Sie im Inneren eine Anhäufung von Anklagen, Bewertungen und Annahmen. Und dann kommen sie Ihnen auch schon über die Lippen: „Immer sagst du das und das, du hast aber..., du bist ja nicht in der Lage...". Sie sind Teil des Dramas, das sich auf der Beziehungs-Bühne abspielt. Sie kennen den Verlauf und können ihm doch nicht ausweichen,denn Sie haben das Stück schon viele Male gespielt. Das Finale Furioso ist vorprogrammiert.

  • Ich möchte mit Ihnen für Sie geeignete Verhaltensweisen erarbeiten, die Sie wieder in eine souveräne Handlungsfähigkeit bringen. Gestalten Sie das Drehbuch wieder selbst und ganz bewusst. Erfahren Sie eine neue Form der Kommunikation, in der Sie wertschätzend mit Ihrem Gegenüber umgehen – insbesondere bei kritischen Themen.
  • Ob Ihre Partnerin – oder auch Ihr Arbeitskollege – Sie werden merken, dass Ihr Umfeld umgehend positiv auf Ihr verändertes Konfliktverhalten reagiert. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung!



Midlife Crisis

 

Viel besprochen und gerne als Ursache allen Übels aus dem Hut gezaubert. Doch genauer betrachtet, ist das gar nicht so verkehrt. Die meisten Männer ziehen in jungen Jahren ihre Karriere durch, auf dem Weg dahin gründen sie vielleicht noch eine Familie (oder eben nicht...), alles ist ungeheuer wichtig und unterliegt einem straffen Zeitplan, an dessen Ende der „große Erfolg" steht: Super, Ziel erreicht! Leider hat sich der Protagonist dabei unterwegs selbst verloren. In besonders tragischen Fällen sogar seine Partnerschaft dazu.

Wie konnte es so weit kommen, wieso haben die traditionellen „Sicherungssysteme" versagt? Bei genauerer Analyse im Gespräch zeigt sich häufig, dass sich die Intuition sehr wohl oft und warnend geäußert hat, man(n) jedoch schlichtweg das Timing als unpassend empfunden und die Einwände verdrängt hat. Lernen Sie, wieder auf sich zu hören, Ihre innere Stimme wahrzunehmen und Ihrem Bauchgefühl seinen verdienten Platz einzuräumen.

  • Erfahren Sie die große Bereicherung, Klarheit in Ihre aktuelle Situation und Ihre eigentlichen Bedürfnisse zu bekommen. Werden Sie wieder Herr des Geschehens, Schritt für Schritt, auch wenn der Weg der Aufarbeitung beschwerlich scheint. Ich bin an Ihrer Seite, packen wir es an!



Burnout

 

Ein immer präsenteres Thema in unserer Gesellschaft und im Unternehmensalltag. Mehr dazu lesen Sie hier.


Lebenskrisen

 

Niemand ist davor gefeit, unerwartet im Leben Erfahrungen machen zu müssen, die von solch einschneidender Natur sind, dass das Leben sprichwörtlich zum Erliegen kommt. Ohnmacht, Wut oder tiefe Verzweiflung, ein Karussell der Gefühle, das sich so schnell dreht dass man handlungsunfähig dabei zuschauen muss, wie sich die Welt da draußen ohne einen weiterbewegt. Freunde können oft nur bedingt helfen, denn sie sind subjektiv und zu stark involviert. Und viele Menschen haben niemanden an ihrer Seite, der sie stützen kann.

Unterschiedliche Ursachen können eine große Lebenskrise auslösen: Trennung, plötzlicher Verlust des Jobs, Krankheit etc. Das Verdrängen und Negieren kann zu weiteren Problemen führen, bis hin zu körperlichen Symptomen wie Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen. Oft weiß man oberflächlich was in einem los ist, aber es fehlt einfach die Kraft, aus dem Gefühlschaos auszusteigen, da dessen tiefere Strukturen verborgen sind.

  • Ich möchte Ihnen für die Zeit der Rekonvaleszenz beiseite stehen. Ich kann Geschehenes nicht ungeschehen machen, aber durch Anteil nehmendes Zuhören den Gesamtkontext aufzeigen, die Verarbeitung des Erlebten mit Ihnen einleiten und Sie intensiv dabei begleiten.
  • Gewinnen Sie Ihre innere Stärke zurück, werfen Sie Ballast ab und wenden Sie sich neuen Zielen zu.



Einschränkende Überzeugungen

 

Sie bemerken immer wieder in bestimmten Situationen, dass Sie zu einem Verhalten neigen, dass sich nachteilig für Sie auswirkt? Sie wünschen sich, dass Sie diese lästigen Einschränkungen am besten einfach „abschalten" könnten? Sie bemerken, dass Ihre Lebensqualität nachhaltig eingeschränkt ist? Dann ist es dringend an der Zeit, etwas zu ändern!

Menschen erlernen ihr Verhalten im Laufe ihrer Entwicklung, dabei machen sie Erfahrungen aus denen wiederum allgemeingültige Annahmen abgeleitet werden. Das ist grundsätzlich hilfreich, kann allerdings bei „falschen" Annahmen auch sehr schnell zu einschränkenden Wahrnehmungen und daraus folgenden ungünstigen Empfindungen und Handlungen führen. Wir neigen schnell dazu, unsere Sicht auf die Welt als die einzig wahre zu betrachten. Dabei tilgen wir unbewusst sofort alles, was das Gegenteil „beweisen" würde und treffen generalisierende Aussagen, wie z.B. „alle Frauen wollen mich nur ausnutzen" oder „mein Chef hört mir sowieso nie zu,... keiner hört mir zu".

  • Jetzt geht es darum, aufzuschlüsseln wie diese sog. „Glaubenssätze" entstanden sind. Häufig stehen tief verankerte Botschaften dahinter, die man in jungen Jahren von einer Bezugsperson vermittelt bekam.
  • Der Weg des Aufschlüsselns ist meist anspruchsvolle emotionale Arbeit, bei der ich sicherlich die ein oder andere provokante Frage stelle, um zum Kern vorzustoßen – der den meisten meiner Klienten nicht in Gänze bewusst ist.
  • Seien Sie wieder in der Lage, eigenverantwortlich und mit voller Entscheidungsfähigkeit zu handeln. Mit der inneren Haltung, etwas Gutes für sich selbst zu tun!

 

NEU!!! Kommunikations-Power-Workshops, Beginn ab 15.November 2013 ab 99 € NEU!!!